Full 1

Rustikale Unterkunft in Namibia

Full 1
Full 1

Springbockherde im Etoscha Nationalpark

Full 1
Full 1

Am Okavango

Full 1
Full 1

Gnuherde

Full 1
previous arrow
next arrow

Reiseinformationen für Zelt Lodge Safaris

Die Teilnehmerzahl wird den jeweiligen Touren angepasst (mindestens jedoch 6 Abenteurer/-innen). So ist immer genug Platz für Proviant, Wasser und Benzin, denn Sie sollen ja nicht unfreiwillig zum Überlebenskünstler werden.

Jeder Reisende ist natürlich auch ein Mitglied der Crew, so dass es selbstverständlich dazu gehört Verantwortung und Aufgaben zu übernehmen, welche in einem Camp anfallen, wie z.B. Zelte auf-/abbauen, Fahrzeug be- und entladen, Küchenjobs, Brennholz suchen, Feuer machen, usw.

Unterbringung:

Es ist ein tolles Erlebnis bei Lagerfeuer und unter dem Sternenhimmel im Freien zu schlafen. Auch diejenigen unserer Gäste, die noch nie zuvor gezeltet haben, waren immer davon begeistert. Wer möchte, kann sein eigenes Zelt mitbringen oder ein 3-Mann-Zelt (max. zu Zweit) bei uns bestellen. Nach Möglichkeit werden wir unser Camp in der freien Natur aufschlagen. Da dies jedoch in Namibia nicht mehr überall erlaubt ist, übernachten wir auch auf großräumig angelegten Campingplätzen mit sauberen Sanitäranlagen und fließend Heiß-/Kaltwasser.

Diese Zelt Lodge Touren werden immer wieder mit festen Unterkünften aufgepeppt. So das etwa bei der Hälfte der Übernachtungen, verteilt auf die Tour, nette Unterkünfte mit schönem Ambiente & herzlichen Gästgebern Sie erwarten.

Verpflegung:

In Namibia gibt es in allen größeren Ortschaften gute Einkaufsmöglichkeiten. Da diese Orte aber weit voneinander entfernt liegen, müssen wir unsere Vorräte für mehrere Tage im Voraus einkaufen. Für die erste Etappe bis zum nächsten größeren Ort ist bei Ihrer Ankunft bereits vorgesorgt. Für die weiteren Etappen werden wir je nach Bedarf in den Dörfern Nötiges dazu kaufen.

Der Camping Tag beginnt mit einem reichhaltigen Frühstücksbüffet. Mittags gibt es Sandwiches, Obst oder ein Lunchpaket. Richtig gekocht und gebrutzelt wird dann abends über dem Lagerfeuer oder mit einem Gaskocher. Auch einheimische Spezialitäten (z.B. Wildfleisch) stehen auf dem Speiseplan. Das Kochen  übernimmt ein geübter Tourguide mit Unterstützung der Tourenteilnehmer. Wir bieten alle Hauptmahlzeiten wie im Tourenverlauf ausgeschrieben, außerdem gutes Trinkwasser aus unseren Wassertanks, Saftkonzentrate, Kaffee, Tee und Kakao an.

Wenn wir in festen Unterkünften übernachten, überraschen Sie die Gastgeber mit guten Menüs zu den Mahlzeiten ! 

Ausrüstung und Gepäck:

Die gesamte Campingausrüstung (Tische, Stühle, Kühlkisten, Vorratskisten, Kochausrüstung, Zelte, Unterlegisomatten, Essgeschirr, Lampen, Wasserkanister) und das Großgepäck werden auf dem stabilen Dachgepäckträger, einem Anhänger oder im Begleitfahrzeug mitgeführt. Wir empfehlen strapazierfähiges Gepäck mitzunehmen, denn kleine Kratzer und Beschädigungen sind nicht ganz auszuschließen. Bitte bringen Sie nur das Notwendigste mit (Hartschalenkoffer sind ungeeignet).

Wir stellen ca. 1cm dicke Unterlegisomatten zur Verfügung, die aber nicht zum Schlafkomfort geeignet sind, sondern eher als Unterlegisolation. Wir empfehlen eine Thermarest Isomatte mitzubringen, die sind klein, handlich, blasen sich selber auf / ab und gibt es in verschiedenen Dicken, Längen & Breiten.

Schlafsäcke empfehlen wir aus hygienischen Gründen selber mitzubringen. Wir haben aber für Notfälle gereinigte, gut erhaltene Schlafsäcke von Ex Teilnehmern, die wir gerne mitgeben können.

Dh. eigenen Schlafsack, selbstaufblasbare Thermarest Isomatte und eventuell Ihr eigenes Zelt nicht vergessen!
Auf Wunsch stellen wir Ihnen auch gerne weitere, einfache Isomatten zur Verfügung.

Während der Reise können wir keinerlei Haftung für das Gepäck übernehmen, also denken Sie bitte an eine Reisegepäckversicherung.

In den festen Unterkünften wird selbstverständlich alles zur Verfügung gestellt, auch Handtücher & Bettzeug.

Tipps & Trinkgeld:

Gerne können Sie ausrangierte Kleidung, Schuhwerk und Ausrüstung nach der Safari für unsere Buschleute, die die Tourenausrüstung vor und nach den Safaris säubern, bei uns zurück lassen.
Bei Restaurantbesuchen und auf Lodges sind etwa 10% Trinkgeld üblich.
Auch Ihr Guide freut sich über eine kleine Anerkennung Ihres Ermessens.

Geld und Dokumente:

Sie haben nach Ihrer Ankunft in Namibia die Möglichkeit am Flughafen oder bei der Bank Geld zu wechseln. EC-Karten werden nicht akzeptiert. Kreditkarten sind empfehlenswert, werden jedoch nur in Städten und auf Lodges akzeptiert. Auch am Bankomaten kann damit Bargeld abgeholt werden.

Ihre Reisedokumente sollten Sie sicher verwahren!  

Gesundheit:

Für Namibia sind keine besonderen Impfungen vorgeschrieben. Malariaprophylaxe ist allerdings für bestimmte Regionen empfehlenswert. Ein kleines Erste-Hilfe-Päckchen und persönliche Medikamente sollten Sie in jedem Fall einpacken. Wir haben natürlich immer einen Notfallkoffer dabei. Bei Touren durch Namibia muss man sich um seine Gesundheit kaum mehr Sorgen machen als bei Reisen nach Südeuropa.

Kondition:

Unsere Touren sind keine Olympiaden, also brauchen Sie auch keine besondere Kondition. Eine gute körperliche Verfassung wäre aber empfehlenswert und ein optimaler Gesundheitszustand ist Voraussetzung.
Eine Auslandskrankenversicherung bitte nicht vergessen !

Versicherungen:

Outdoor Adventure Safaris ist ein bei TASA (Tour and Safari Association) und NTB (Namibia Tourism Board) voll anerkanntes und registriertes Unternehmen und erfüllt daher die vorgeschriebenen strengen Auflagen zugunsten seiner Gäste.
Wir haben für Sie eine Personeninsassenversicherung im Schadensfall abgeschlossen. Dennoch sollten Sie zu Hause und vor Reisebeginn eine umfassende Versicherung abschließen. Diese schützt Sie vor Rücktrittskosten und bietet Ihnen während der Reise Sicherheit im Hinblick auf Unfall, Krankheit, Haftpflicht, Gepäck- und Folgeschäden.

Anmeldung per Email oder via Internet Buchungsformular:

Nach Erhalt der Buchungsbestätigung / Rechnung ist innerhalb von 10 Tagen eine Anzahlung von 15 % des gesamten Reisepreises pro Person zu entrichten. Die Restsumme ist spätestens bis 40 Tage vor Reiseantritt auf unser Konto in Deutschland fällig. Bei kurzfristigen Anmeldungen unter 40 Tagen ist nach der Buchungsbestätigung sofort der gesamte Betrag zu begleichen.

Unverbindliche Flugangebote:

Mit Fluginformationen sind wir gerne behilflich.
Die Flüge sind ca.11 Monate vorher buchbar. Wir empfehlen unsere Kollegin Frau Inka Krafft, sie ist topfit mit Flügen und erstellt Ihnen gerne ein unverbindliches Flugangebot. 
Der Flug kann mit Kreditkarte bezahlt werden, was den Vorteil der Versicherungen mit sich bringt.
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Tip: Je eher Sie Ihre Flüge buchen, desto günstiger sind die Flugpreise.

Extras:

Flug, Flughafengebühr, Transfers, mögliche Aktivitäten (Ballonfahrten usw.) die nicht im Tourenverlauf eingeschlossen sind, weitere Mahlzeiten, Softdrinks, Alkohol, zusätzliche Hotelübernachtungen, Lunchpakete und Restaurantbesuche, sowie Ausgaben persönlicher Natur zahlen Sie aus eigener Tasche. Gerne buchen wir für Sie eine Unterkunft vor oder nach der Safari, sowie zusätzliche zuverlässige Taxitransfers.

Reiseverlauf:

Abenteuerreisen, wie auch Zelt Lodge Safaris, sind nicht mit herkömmlichen Gruppenreisen zu vergleichen. Unerwartete Situationen wie z.B. Sandstürme, unbefahrbare Strassen, technische Defekte oder andere Umstände außerhalb unseres Einflussbereiches erfordern gegebenenfalls Programmänderungen.
Sie sollten daher etwas Flexibilität mitbringen, um auch auf unvorhersehbare Situationen reagieren zu können.

Zu guter Letzt:

Lassen Sie die Schönheit des Landes und der Natur auf sich wirken, indem Sie sich Zeit zum Wandern, Fotografieren und Genießen nehmen. Versuchen Sie nicht, in kürzester Zeit alle Sehenswürdigkeiten abzuklappern - denn bei den enormen Entfernungen bedeutet dies Stress und schlechte Laune. Wir wünschen uns aber für Sie Spass, Erholung und echten Urlaub vom Alltag.